Aktuelles

Schüler der “Stadtschule am Mühlenteich” in Hagenow erleben das Zauberwort “MITEINANDER”

Was die Schulaktion MITEINANDER bewegen kann, zeigt das Fazit der “Stadtschule am Mühlenteich” in Hagenow nach einem großartigen Projekttag: “Sind wir stets freundlich zueinander und tolerieren das Anderssein, fühlen sich alle in unserer Schule richtig wohl.”

Auf unterschiedlichen Ebenen durften sich die Grundschüler mit den Werten der MITEINANDER-Aktion auseinandersetzen. An einem Projekttag konnten sich alle Schülerinnen und Schüler auf Klassenstufenbasis über verschiedene Themen und Aktionen den Werten annähern. Dabei wurden die Materialien der MITEINANDER-Aktion vielfältig genutzt und bei Bedarf weiterentwickelt.

 

 

So wurden zum Thema “Freundschaft” u.a. Freundschaftsbänder geknüpft und Teamspiele veranstaltet. Die Zweitklässler näherten sich dem Wert “Toleranz” über das Buch “Irgendwie Anders”, erstellten Steckbriefe und gestalteten farbenfrohe Holzscheiben, die ein gemeinsames Bild ergaben und seitdem einen Zaun auf dem Schulhof schmücken. Die dritten Klassen lasen “Die Geschichte vom kleinen und großen Albert” und widmeten sich in Gesprächsrunden, bei Wortspielen oder beim Basteln der Frage nach der “Toleranz” sowie einem positiven MITEINANDER. Die vierten Klassen begaben sich auf eine innere Forschungsreise nach Lambarene, dem von Albert Schweitzer gegründeten Urwaldkrankenhaus, lernten viel über seinen Einsatz für den Frieden und sein intensives und spannendes Leben.

Zum Abschluss des Projekttages begegneten sich alle Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle und stellten ihre Aktionen den Mitschülern vor. Als verbindende Gemeinschaftsaktion sangen alle Beteiligten den MITEINANDER-Song und brachten ihre Wünsche für ein gutes MITEINANDER in der Schule am “Schul-Wünschebaum” an.

Damit das positive MITEINANDER nicht nur in der Schule bleibt, sondern auch nach außen getragen wird, konnten sich Eltern, Verwandte sowie Interessierte am Tag der offenen Tür selbst ein Bild von den Aktionen machen.