Aktuelles

Zeit für Werte – erfolgreiche Fortbildung für ein besseres MITEINANDER

Insgesamt 20 Teilnehmerinnen aus Kindergärten, Kitas, Grundschulen, Förderzentren, Mittelschulen und Realschulen aus ganz Bayern kamen am 22. Januar 2020 in München zusammen, um sich über die MITEINANDER-Aktion zu informieren und an einer philosophischen Runde zum Wert “Respekt” teilzunehmen.

Nach einem gemeinsamen kleinen Imbiss und einer Einführung von Birgit Thierer, zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei den Albert-Schweitzer-Kinderdörfern und Familienwerken Bayern e.V. informierte Charlotte Regner vom Aktionsbüro über die Inhalte und Hintergründe der MITEINANDER-Aktion. Sehr persönlich berichtete Melitta Bordon, Religionspädagogin, von ihren Erfahrungen mit der MITEINANDER-Aktion und ihrer inneren Motivation, die sie zu dazu bewegt hat, MITEINANDER an verschiedenen Schulen mehrfach umzusetzen.

Nach einer kurzen Atempause startete Caroline Hosmann von der Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog die philosophische Runde. “Was bedeutet eigentlich Respekt?”: Nach einer Einführungsgeschichte hinterfragten die Teilnehmenden den Begriff und beleuchteten den Wert mit sehr persönlichen Geschichten und Erzählungen.

Durch die eigene Erfahrung im Rahmen der philosophischen Gesprächs- und Nachdenkrunde erlebten die Teilnehmerinnen, was diese Herangehensweise u.a. so besonders macht:

  • Das Zuhören und der Dialog werden gefördert.
  • Die Denkanstöße klingen nach.
  • Man lernt die Menschen in einer philosophischen Runde in recht kurzer Zeit näher und eher in der Tiefe kennen.
  • In unserer schnellen Zeit entschleunigt es das Tempo.
  • Philosophieren macht Freude!

Wir danken allen Teilnehmerinnen für ihre Zeit und ihre großartige Beteiligung und wünschen viel Freude – im Kleinen oder Großen – bei der Umsetzung mit ihren Kindern!